Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite

Schlafmedizin

Essen in der Nacht
Manche Menschen wachen nachts regelmäßig mit großem Hunger auf und sehen sich geradezu dazu gezwungen, nachts etwas zu essen. Anschließend haben manche Probleme wieder einzuschlafen. Wird der nächtliche Hunger als störend empfunden, z.B. weil die Schlafunterbrechungen dazu führen, dass man sich morgens nie richtig ausgeschlafen fühlt, handelt es sich um eine Durchschlafstörung. Hilfreich ist es für die Betroffenen oft, kurz vor dem Zubettgehen noch eine kleine Mahlzeit einzunehmen.
 
« Erythroprosopalgie     Eule »