Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite

Schlafmedizin

Hypersomnie
Schlafstörung, die sich durch übermäßige Tagesmüdigkeit oder plötzliches Einschlafen am Tage gekennzeichnet ist. Die Ursache liegt nicht darin, begründet, dass der Betroffene nachts zu wenig schläft. Eine Hypersomnie kann ein Indiz für eine Schlafapnoe mit häufigen Atemaussetzern und nachfolgenden Weckreaktionen des Körpers sein. Sie wird in der Regel erst dann diagnostiziert, wenn sie über einen längeren Zeitraum besteht. Problematisch ist die Hypersomnie insbesondere deshalb, weil die Betroffenen ihrer beruflichen Tätigkeit nicht mehr ausreichend nachgehen können und auch sonst in ihrem Leben stark eingeschränkt sind, z.B. leidet die Fahrtüchtigkeit verständlicherweise stark unter dieser Störung.
See also:
Fahrtüchtigkeit
Schlafapnoe
Schlafstörungen
« Hyperlipoproteinämie     Hyperthyreose »