Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite

Schlafmedizin

Migräne
Anfallsartige Kopfschmerzen, die oft mit Übelkeit einhergehen. Den meisten Migränepatienten hilft es, sich bei einem Anfall ins Bett oder einen abgedunkelten Raum zu legen und – wenn möglich – etwas zu schlafen. Die Kopfschmerzen bessern sich in aller Regel durch den Schlaf. Einige Patienten leiden aber vor allem im Schlaf unter Migräneanfällen. In diesem Fall spricht man von einer schlafgebundenen Migräne.
 
« Metabolisches Syndrom     Mikroschlaf »