Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startseite

Schlafmedizin

Beta-Rezeptorenblocker
Auch Beta-Blocker oder Betablocker; Gruppe von Wirkstoffen, die vor allem zur Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen eingesetzt werden, da sie die Wirkung der Stresshormone auf den Körper hemmen. Sie besetzen die so genannten Beta-Rezeptoren im Organismus, so dass die Stresshormone, die normalerweise dort andocken, nicht länger ihre Wirkung auf den Körper ausüben können, was u.a. zur Folge hat, dass der Blutdruck gesenkt wird und sich der Herzschlag verlangsamt. Beta-Rezeptorenblocker dürfen nicht bei Asthma bronchiale oder chronisch-obstruktiven Atemwegserkrankungen eingesetzt werden. Zu den Nebenwirkungen mancher Beta-Rezeptorenblocker können u.a. Einschlafprobleme sowie vermehrte Albträume und verringerte Tiefschlafphasen zählen.
See also:
Albtraum
Asthma bronchiale
Atemwegserkrankungen
« Beruhigungsmittel     Beta-Wellen »